Kayan, 20 Monate, aus Basra/Irak

Diagnose:

  • Fallot'sche Tetralogie
  • Moderate Infundibulumenge
  • Gering dysplastische Pulmonalklappe
  • Hypoplastische rechte Pulmonalarterie, dilatierte linke Pulmonalarterie,
  • bikuspide Pulmonalklappe, Rechtsaortenbogen

Therapie:

  • Operation am 11.11.2017 in der Kinderherzchirurgie der Universität Erlangen (Leiter: Professor Dr. Robert Cesnjevar)
  • Transanuläre Patcherweiterung des rechtsventrikulären Ausflusstraktes (boviner Perikardpatch)
  • Ventrikelseptumdefekt-Patchverschluss (boviner Perikardpatch)

 

Vorgeschichte und Verlauf:

Kayans Mutter Athraa bemerkte schon kurz nach der Geburt des sehnlichst erwarteten ersten Kindes, dass etwas nicht stimmen kann. Das Gesicht des Jungen verfärbte sich immer wieder blau. Bei dem 10 Tage alten Baby diagnostizierten die Ärzte einen schweren, komplexen Herzfehler (Tetralogie nach Fallot) der sich gleich aus vier Fehlbildungen zusammensetzt. Ohne Operation würde Kayan kaum das Schulalter erreichen können. Für die Eltern brach eine Welt zusammen, wussten sie doch, dass aufgrund der desolaten Gesundheitsversorgung im kriegsgeplagten Land eine adäquate Behandlung nicht möglich war. Auch besaß die Familie, die einen kleinen Kaufmannsladen als Einkommensgrundlage betreibt, nicht die Mittel für eine Behandlung im Ausland. Der österreichisch-deutsche Verein "Aladins Wunderlampe" (Frau Dr. Eva-Maria Hobiger) konnte mit Hilfe einer Kontakperson im Irak Kayan auf eine Warteliste aufnehmen und wandte sich hilfesuchend an "Erlangen hilft". Der Fall des Kindes wurde an Herrn Professor Dr. Sven Dittrich, dem Leiter der Kinderkardiologie der Universiät Erlangen herangetragen. Ein großes Glück, dass die Aktion "Kinderherz-Op" der Universität sich für die Übernahme der Behandlungskosten - in Höhe zwischen 30.000 bis 50.000 Euro - verbürgte. So konnte "Erlangen hilft" nach Abwicklung der aufwendigen Visa-Formalitäten das Kind in Begleitung der Mutter im Oktober 2017 nach Erlangen holen. Wegen einer Besiedlung mit multiresistenten Keimen musste erst eine wochenlange lokale Sanierungsbehandlung vorgeschaltet werden. Dann verschlechterte sich der Zustand des Kindes dramatisch, das Herz versorgte den Körper nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff, so dass Herr Professor Dr. Robert Cesnjevar, Leiter der Kinderherzchirurgie der Universität Erlangen, notfallmäßig die korrigierende Operation des Herzfehlers durchführte. In einer fast vierstündigen Op wurde der große Defekt zwischen den Herzkammern verschlossen und wurden die Lungenklappe und die Lungenschlagader selbst jeweils mit Patch erweitert.

Kayan hat nun die große Chance auf ein normales Leben. Professor Dittrich bedauerte in einer Pressekonferenz der Kinderklinik zusammen mit "Erlangen hilft": "Leider sterben auch heute noch Patienten, weil sie kaum Zugang zu komplizierten, aber routinemäßig durchführbaren Korrekturoperationen haben."

Die Hilfe für Kayan war aufgrund der überwältigenden Spendebereitschaft der Bevölkerung aus der Region und sogar bayernweit möglich, als Resonanz auf die Pressekonferenz der Kinderkardiologie und Kinderherzchirurgie der Universität Erlangen zusammen mit "Erlangen hilft".
Auch "BILD hilft - ein Herz für Kinder", die "Aktion Kindertraum" und die Erlanger Rotarier trugen mit Spenden zu den Behandlungskosten bei. Eine Benefizaktion der sozial sehr engagierten Klasse 9 E des Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf (Klassleiter Herr StD Michael Erhard) steuerte eine Summe von über 700 Euro für Aufenthalts-, Reise- und Versicherungskosten bei.

Anfang Dezember 2017 flog die glückliche Mutter mit dem gesunden Sohn zurück zur Familie in die Heimat. Seither nimmt die Familie immer wieder Kontakt über die sozialen Medien zu den Ehrenamtlichen von "Erlangen hilft" auf und zeigt ihre Dankbarkeit mit Fotogrüßen des Kindes an alle Helfer und Spender.

Kayan in der Kinderklinik, nur wenige Tage nach der Operation
Kayan in der Kinderklinik, nur wenige Tage nach der Operation


 

 

 

 

 

Kayan glücklich und gesund  wieder zu Hause
Kayan glücklich und gesund wieder zu Hause
Beitragsaufrufe
182371

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Erlangen-hilft
c/o Dr. Hildegard Müller-Erhard
Coburger Str. 11
91056 Erlangen
Tel.: 09131-26616
Fax: 09131-202158
Email: hmerhard{@}t-online.de